Auseinandersetzungen sind für Kinder alltäglich. Oft sind sie mit diesen überfordert und der Streit und destruktive Handlungsweisen nehmen ihren Lauf.

 

Kinder können bereits im Kindergartenalter lernen, mit Streit und Auseinandersetzungen konstruktiv umzugehen. Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise wie wir mit diesem umgehen.

 

In diesem Seminar sollen Kinder lernen, die Sichtweisen des anderen zu verstehen und moralische Werte aufzubauen. Dadurch werden soziale Verhaltensweisen gestärkt.

 

Typische Verhaltensmuster werden in Konflikten reflektiert und konstruktive Konfliktlösungsmethoden werden spielerisch vermittelt. Dabei lernen die Kinder die eigenen Bedürfnisse erkennen und ernst zu nehmen, aber auch gleichzeitig die Wünsche des anderen Kindes zu respektieren. Jede einzelne Persönlichkeit muss ernst genommen werden.

 

Die Kinder werden entsprechend ihrem Alter und ihrer Reife aktiv in den Prozess der Konfliktlösung einbezogen.

 

Drei Prinzipien stehen im Vordergrund:

  1. Wertschätzung und Annahme

  2. aktives Zuhören und Nachfragen

  3. unparteiisches Vermitteln

     

Dieser Kurs richtet sich nicht nur an die Kinder, die häufiger in Auseinandersetzungen verwickelt sind, sondern auch an die Ruhigeren. Diese lernen, ihr Anliegen in Worte zu fassen und sich zu behaupten. Das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen wird gestärkt. Die Umsetzung im Kindergarten und in der Familie fördert das Zusammenleben und stärkt das soziale Miteinander.

 

Der Kurs umfasst 6 Termine à 60 Minuten, sowie jeweils einer Dokumentation für Eltern und/oder Erzieher/innen. 

Die Gruppe besteht aus 4 bis 8 Kindern im Kindergartenalter.

Der Kurs findet entweder in den Räumlichkeiten des Kindergartens oder in meinem Büro statt.

 

 

 

Zur Anmeldung und für nähere Informationen können Sie mich gerne  kontaktieren. 

Anmeldung zum Kurs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.7 KB